Dienstag, 20. Dezember 2011

I got brain cells.

Jo. Das war eins meiner Weihnachtsgeschenke aus Deutschland. Wir haben nämlich eine Art Vorweihnachtsfest gefeiert... Die Gehirnzellen sind auch gerade zur richtigen zeit gekommen. Es sind nämlich Finals. Vier hab ich schon hinter mir und morgen kommen die letzten zwei. War und wird auch nicht mehr so schwer. Alles Multiple Choice. Sogar Algebra, was ich morgen habe, wird MC sein... Ja, die Amis sind schon seltsam.

Das wird jetzt auch mein letzter Blog-Eintrag aus Colorado in diesem Jahr. Die nächsten, wenn ich denn Lust und Zeit habe, werde ich in Florida verfassen. Wir fliegen nämlich am Donnerstag schon nach Orlando, um die Feiertage an der Ostküste von Florida zu verbringen. Bin mal gespannt.

Ansonsten ist die letzten Wochen auch nichts mehr passiert. Ich war Weihnachts-shoppen. Natürlich. Hab auch was für Gitte gefunden. Einen Affen. Erklärung kommt später. Vielleicht.
Vielleicht auch nicht. Ihr werdet sehen.

"I am the master of my own bladder." - Sheldon, The Big Bang Theory

Bis dann. Coralie xx

Sonntag, 4. Dezember 2011

Shoot! - I messed up my pie!

Ich sollte für meinen Kochkurs einen Pie, also ao eine Art Kuchen machen. Normalerweise kaufen hier alle die fertige Kruste und machen dann nur die Füllung. Ich weiß jetzt auch warum. Die Kruste ist das schwierigste an der ganzen Pie-Geschichte. Und ich musste die Kruste natürlich auch selber machen. Und genau das ist dann auch schief gegangen. Ich hab ihn noch nicht probiert und ich traue mich das auch eigentlich gar nicht... Außerdem, als ich ihn dann aus dem Ofen raus geholt habe, ist er mir fast runtergefallen und jetzt sieht er ziemlich ... seltsam aus:


(Die Schnitte in dem Kuchen kommen dadurch, dass man mit einem Messer testen kann, wann der Kuchen fertig ist...Das hat bei mir natürlich auch nicht richtig geklappt!)
Und übrigens, es ist Pumpkin-Pie. Also Kürbis-Pie.

Gestern war ich mit Margie, Pete und Remy in Denver. In einem "American Girl Store". Für die, die nicht wissen was das ist, das ist ein Geschäft mit sämtlichen Sachen, d. h. komplette Outfits, Haustiere, Schlitten, Sofas, Kinderwagen, Badewannen etc., für Puppen. Jap, für Puppen. Und die Sachen kosten genauso viel, wie normale Klamotten!
Das war dann auch schon mein Wochenende!
Bis dann. Coralie :D

Freitag, 2. Dezember 2011

I would rather starve than eating pizza one more time!

Jetzt ist es ja schon wieder eine Weile her, dass ich das letzte mal 'was geschrieben habe. Tut mir ja auch leid, aber irgendwie hatte ich noch nicht die richtige "Inspiration".  Auf jeden Fall bin ich ja jetzt wieder dabei.
Fangen wir mit Thanksgiving an, bzw. mit dem Montag vor Thanksgiving:
Also. ich sollte ja am Dienstag eine Präsentation über Deutschland geben. Eine PowerPointPresentation, die ich so ziemlich das ganze Wochenende vorbereitet habe. Ich hatte ungefähr 25 Folien vorbereitet und diverse Videos rausgesucht. Am Montag wollte ich dann in der Schule kontrollieren, ob ich denn auch alle Links in meiner Präsentation öffnen kann und Überraschung!! ich kann nicht einmal die verdammte Präsentation öffnen!! Ich dachte, das etwas damit zu tun, dass ich die PPP in der Schule (d.h. mit Windows PowerPoint 2010) angefangen habe, mir das ganze dann zugeschickt und zu Hause (mit OpenOffice PowerPoint) beendet habe. Also, ich dann am Montag, einen Tag vor meiner Präsentation, mache die komplette PPP noch mal! Also alle 25 Folien. Diesmal nur mit OpenOffice (das hat nämlich schon einmal geklappt! Haha. Diesmal nicht. Am Dienstag, ca. 20 minuten bevor meine erste Präsentation starten sollte, muss ich das dann auch feststellen. Und ich versuche dann auch noch in den letzten 15 Minuten die Präsentation ein drittes Mal zu erstellen. Hat natürlich nicht funktioniert. Ich hatte dann ungefähr 13 Folien... Hab dann aber trotzdem vorgestellt und es hat dann auch einigermaße alles geklappt. Ich war aber trotzdem ziemlich fertig. Erstmal allein schon der Gedanke, dass ich zwei Präsentationen umsonst gemacht habe.

Nachdem ich dann noch eine Präsentation über Indien gesehen habe, hat mich Gitte abgeholt und wir sind nach Hause gefahren, um fertig zu packen. Und um 11:30Uhr waren wir dann auch mit Margie, Pete und Remy auf der Straße. Für 16 Stunden. Ich glaube ich muss jetzt nichts weiter dazu sagen. Die Anzahl der Stunden spricht für sich selbst. Und dann gab's noch nicht einmal etwas zu sehen. Wir snd nur durch Wyoming, Nebraska, Iowa und Illinois gefahren, bevor wir dann endlich in Wisconsin angekommen sind. Amerika ist eindeutig zu groß, um mit einem Auto durch zu fahren.
Am nächsten Tag ist nichts sonderlich aufregendes passiert. Wir waren eig. die ganze Zeit nur im Haus (Margie's Schwesters Haus) und haben nichts gemacht. Gar nichts. Wir waren alle so müde und fertig.
Und dann endlich Thanksgiving! Essen! Neeh. Noch nicht. Erstmal muss ich leiden bei meinem 5 km Lauf. Es war windig und kalt und hügelig und meine Zeit war ziemlich schlecht. Aber ich hab's geschafft! Mein erster 5K. Danach gab's dann das Essen! :)) Truthahn natürlich. Und es war seeehhhr gut. Aber ich weiß jetzt auch, warum es Truthahn nur einmal im Jahr gibt. Nach Thanksgiving kann man's einfach nicht mehr sehen. Am Morgen nach Thanksgiving gab's dann nämlich Truthahn zum Frühstück. Und danach den morgen auch nochmal...
An Black Friday war ich zwar leider nicht shoppen, aber dafür am Samstag. Hab aber nicht wirklich viel gekauft. Nur ein Shirt von Esprit für ca. 20$, was vorher fast 40$ gekostet hat...Das war's dann auch schon. Dann haben wir uns auf den Weg zurück nach Colorado gemacht. Ca. gegen 15:00 Uhr. Diesaml sind wir aber nicht durchgefahren. Wir habe in einem Hotel in Iowa übernachtet. Sheraton. Also die gleiche Hotel-Kette in der ich auch schon in NY meine Nächte verbracht habe... Und um jetzt auch den titel zu erklären: Als wir im Hotel Abendessen hatten (es war eig. schon fast Nacht und nicht mehr abend) gab's dann das erste Mal Pizza. Am Montag komme ich von der Schule nach Hause und was hat Gitte bestellt?! Pizza. Was bekomme ich am Dienstag mit in die Schule für Lunch?! Pizza. Ich konnte es aber schon nicht mehr sehen. Ich habe nur daran gedacht und mir ist der Appetit vergangen. Ich hab's dann auch weggeschmissen. Deswegen auch der Titel. Jezt ist zum Glück auch schon wieder Wochenende!! Die Woche verging so langsam wie noch nie.

Melde mich wieder, wenn's was aufregendes zu berichten gibt! Coralie xx

Sonntag, 20. November 2011

Ich könnte ja mal wieder...

... einen neuen Eintrag verfassen. Aber nach einer Bombe scheint alles andere irgendwie langweilig zu sein.
Ich muss auch jetzt erstmal überlegen, was ich schreiben soll.
In Forensic Science analysieren wir jetzt Blut. Oder eher gesagt Blutstropfen. Also aus welcher Richtung sie gekommen sind, in welchem Winkel und dann auch von welcher Höhe sie gekommen sind. In allen anderen Fächern ist es immer noch dasselbe...
Margie und ich sind diese Woche unsere 3 Meilen gelaufen. 3.1 Meilen sind 5 km. Und am Dienstag geht's ja schon los nach Wisconsin! Auch am Dienstag, muss ich eine (aber dafür zweimal) Präsentation über Deutschland geben. 50 Minuten! Ich weiß nicht, ob ich das hinkriege... Mal schauen.

Ansonsten fällt mir jetzt wirklich nichts mehr ein...
Dann bis demnächst mal. Melde mich nochmal bevor es nach Wisconsin geht! Coralie :D

Samstag, 12. November 2011

It's a bomb!

Fangen wir mal mit Montag an. Ich glaube, ich hatte diese Woche den schlimmsten Montag, den ich hier je hatte. Oder überhaupt je hatte. Es fängt damit an, dass ich einen US History Test verhaue. Dann sehe ich in meinem Hals auuf meinen Mandel, die übrigens leicht geschwollen sind, weiße Flecken. Das bedeutet ja eigentlich Mandelentzündung. Ich muss das dann trotzdem erst mal googeln, da ich sichergehen will. D.h. ich bin auf verschieden Websites. Dann, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr genau, was und wie das dann passiert ist, aber auf jeden Fall sehe ich keine Programme mehr auf meinem PC. Genauer gesagt überhaupt gar nichts mehr. Der Desktop ist leer, wenn ich auf "Start" klicke, also dieses Windows-Symbol, ist da auch nichts mehr. Ich bin kurz vor einem Zusammenbruch, weil ich im ersten Moment dachte, dass ich alles verloren hab, mir einen neuen Laptop kaufen muss etc. Dann kommt Gitte nach Hause. Ich erzähle ihr erstmal von meinem Computer, dann von den weißen Flecken in meinem Hals. Wir, nachdem wir meinem PC ausgeschaltet haben, dann natürlich zum Arzt. Da musste ich dann um die 3 Formulare ausfüllen, ca. eine Stunde warten und 50$ bezahlen, damit mir die Ärztin nach knapp 5 Minuten sagen kann, dass ich wahrscheinlich nur eine Erkältung bekomme. Außerdem, als ich die 50$ zahlen wollte, wollte ich meine Kreditkarte benutzen, die, um das hier noch mal deutllich klar zu stellen, extra dafür gemacht ist, um im Ausland überall bezahlen zu können. Meine ist das nicht. Es hat nämlich nicht funktioniert. An dem Tag war ich so fertig mit den Nerven. Ich konnte mich noch nicht mal darüber freuen, dass ich keine wirklich ernsthafte Erkrankung habe. Um das ganze jetzt zu verkürzen: Meinem Hals geht es wieder gut (keine weißen Flecken mehr) und mit meinem PC ist auch wieder alles in Ordnung. War ein Virus, der alle Programme "nur" "versteckt". Das hat mich dann auch nochmal 75$ gekostet.
Bis Freitag ist dann auch nichts aufregendes passiert. Nur Schule. In Forensic Science haben wir Lippenstift untersucht. Eine unbekannt Probe und ein bekannte und dann mussten wir die Ergebnisse vergleichen und schauen, ob die beiden Proben übereinstimmen oder nicht. Meine Gruppe hat das Ergebnis von der unbekannten Probe "versaut". Aber unser Lippenstift passte auch nicht zu dem unbekannten. Also nicht ganz so schlimm. Und in Web Design lernen wir jetzt Photoshop. Die anderen Fächer sind nicht erwähnenswert.
Freitag war dann doch etwas spannender. Erst war ganz normal Schule. In meiner zweiten Stunde, also CSI, haben wir für einen Test gelernt, und dann kommt die Durchsage, dass wir einen "Code 99" haben (hab ich schon mal von berichtet!). Diesmal war's nur keine Übung. D.h. dann, wir dürfen den Klassenraum nicht verlassen und müssen spekulieren, was den nun wirklich vorgeht. Die Lehrer durften nämlich nichts sagen (die haben eine Mail bekommen, mit den Informationen), was aber auch ziemlich unlogisch war, da ca. 5 Minuten später eine Durchsage vom Direktor kommt: Bombendrohung in L-Hall (unsere Schule ist unterteilt in 3 "Halls": P-, M-, und L-.). Ja, und wo bin ich??! Richtig, L-Hall! Wir sollten dann zu unserer nächsten Klasse gehen. Da wurden wir dann wieder "eingesperrt". Wir machen dann mit dem Unterricht weiter und dann kommt die nächste Durchsage: Wir sollehn nach Hause. Als ich das Gebäude dann verlassen konnte, sah man schon die ganzen Polizeiautos und der Eingang in der Nähe von L-Hall ist abgesperrt. Um auf den Punkt zu kommen, es blieb auch nur bei der Drohung. Die Schule steht noch und am Montag findet der Unterricht normal statt.
Joa, das war dann mal wieder eine nicht ganz so normale Schulwoche in den USA.
Bis demnächst (wenn die Schule nicht in die Luft fliegt, wenn ich drin sitze...) Coralie :D

Freitag, 4. November 2011

Imaginary Numbers.

Ich bin gerade zwar eigentlich nicht in der Stimmung, diesen Blog-Eintrag noch einmal zu verfassen, aber irgendwann muss ich ja mal wieder was von mir hören lassen.
Also. Jetzt zu meinem eigentlichen Thema. Imaginary Numbers. Das machen wir im Moment in Algebra. Auf Deutsch heißt das soviel wie: imaginäre Zahlen. Scheint unheimlich spannend zu sein.
Zu meinem Halloween-Wochenende: Am Samstag war ich bei einem Zombie-Flashmob. Bzw. ich habe da mitgemacht. Und zwar haben wir zu Micheal Jackson's Thriller getanzt. Und auch wenn es "Flashmob" hieß, es war keiner. Nicht einmal annähernd. Als wir in der Stadt ankamen, wo das ganze nämlich stattfinden sollte, haben schon sämtiche Familienmitglieder und Freunde auf uns gewartet. Nicht nur, dass diese Menschen uns den Platz zum Tanzen weggenommen haben, die haben nicht mal versucht aus dem Weg zu gehen. Und der Song hat anders angefangen, als wir es dachten. Also, wie man vielleicht hieraus entnehmen kann, war das Ganze sehr chaotisch. Aber zum Glück ist das jetzt alles vorbei und niemand von den anwesenden Menschen kannte mich. Bis auf natürlich Gitte, Margie und co.

An Halloween waren wir bei Carol, einer Freundin und Nachbarin von Margie. Das war auch sehr gut. Das Essen war wirklich gut, "Trick-or-Treat" -ing war auch gut (ich hab jetzt noch mehr Süßigkeiten als vorher schon!) und die Leute die da waren, waren acuh alle sehr nett! :D

Sorry, das ich mich jetzt kurz fasse, aber wenn man schon einmal einen Blog-Eintrag verfasst hat, der dann aufgrund eines Fehlers von Blogspot gelöscht wird und man dann alles noch einmal tippen muss, dann kann man schon mal einen leichten Anflug von einer Krise bekommen und dann kann man sich nicht mehr dazu aufraffen, die gleiche Länge zu schreiben, wie beim ersten Mal.
Also bis dann und gute Nacht. Coralie :)

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Bäume sind schwach.

Zumindest in Colorado. Gestern Abend hat es nämlich angefangen zu schneien und so wie es heute morgen aussah, kann man vermuten, dass es auch die ganze Nacht nicht aufgehört hat. Nicht nur, dass ca. 15 cm Schnee lagen, nein, auch sämtliche Bäume sind einfach umgeknickt und lagen dann auf dem Bürgersteig, auf den Straßen und auf diversen Autos. Es hat auch den ganzen Tag durchgeschneit und jetzt fängt es wieder an zu schmelzen...
So jetzt aber erstmal genug davon. Letzte Woche Donnerstag war ja mein Geburtstag. Noch ein Jahr und dann volljährig! Auf jeden Fall gab's für mich eine Party. Mit ca. 15 Gästen, mexikanischem Essen und einem riesigen Kuchen. Und natürlich jede Menge Geschenke! :)) Der wichtigste Part überhaupt, ne?! Ich habe komischerweise relativ viele Klamotten geschenkt bekommen... Auf jeden Fall war der  Abend sehr gut. Tagsüber in der Schule ist nichts großartig besonderes passiert. Am Tag nach meinem Geburtstag gab's eine Left-Over-Party, da wir (und das haben wir immer noch!!) zu viel Essen übrig hatten. Danach ging's dann bowlen. Vorher war ich noch joggen mit Margie. Wir sind jetzt bei ungefähr 2.2 mi. Noch 0.9 mi und dann haben wir unsere 5 km. Dann, am Samstag war ich wieder tanzen. Diese Woche Ssmstag ist schon die Aufführung in Old Town Fort Collins.  Bin mal gespannt. Abends war ich dann wieder bei Margie und hab dann da auch spontan übernachtet. Am nächsten Morgen ging's (natürlich) wieder laufen. Und am Nachmittag habe ich meinen ersten Kürbis ausgehöhlt. Mein Gesicht war so ziemlich das einfachste von allen und ich habe doppelt so lang gebraucht wie Margie und Remy... Das ist aber auch gar nicht so einfach.

Außerdem: Ich hatte heute Nacht zum ersten mal englisch geträumt. Nach noch nicht einmal drei Monaten. Der Traum war sehr verwirrend. Wahrscheinlich ist mir deswegen auch nicht direkt aufgefallen, dass das Englisch war, was ich gesprochen habe. ich hab mich nur auf den Inhalt konzentriert... :D

So ich hoffe, ich habe nichts vergessen.
See ya! Coralie xx

Mittwoch, 19. Oktober 2011

How can anyone watch this in German? - It's disgusting!

Okay, das ist jetzt aber mein letzter Blog-Eintrag unter 17!
Auf jeden Fall, habe ich mir gerade wieder eine Folge von "The Big Bang Theory" angeschaut und wollte danach wissen, wie sich die Stimmen denn so im Deutschen anhören... Nie wieder. Never ever again. Das klingt scheußlich! So scheußlich, dass ich sofort einen Eintrag posten musste. Jap. Und der Titel des Eintrags war dea erste, was ich gedacht habe, als ich mir diese eine Szene angeschaut habe.
So, jetzt aber gute Nacht. Ich werde wahrscheinlih sowieso nicht schlafen können.
Bis später. Coralie :))

"Mom smokes in the car. Jesus is okay with it, but we can't tell Dad."

- The Big Bang Theory

Ich will so sein wie Peter Pan.

Niemals alt werden. Und vor allem: fliegen können!! Aber zurück zu meinem eigentlichen Thema: Das ist jetzt mein letzter Blog-Eintrag, den ich schreibe, bevor ich 17 werde... Obwohl ich in Deutschland ja eigentlich schon 17 bin. Alles sehr verwirrend mit der Zeitverschiebung. Morgen darf ich dann auch endlich das Paket von meiner Familie aufmachen, das vor ca. einer Woche angekommen ist. Bin mal gespannt, ob beim Zoll nur ehrliche Menschen arbeiten. Ich werde berichten... :))
Hatte diese Woche schon fünf Tests. Bei mir ist heute Mittwoch, d. h. in drei Tagen fünf Tests. Das ist in Germany dann doch etwas angenehmer...
Das war's auch schon wieder... Bis dann mal. Coralie :D

Montag, 17. Oktober 2011

A spoonful of sugar...

...helps the medicine go down!
Für die, die den Film nicht kennen, oder die zu faul sind, diesen Satz ins Deutsche zu übersetzten und ein bisschen umzuformen: Der Satz kommt aus dem Film "Mary Poppins"!!
Hab ich am Sonntag mal wieder angeschaut. :)) Wenn ich mir die Songs jetzt in Deutsch anhöre, hören sich die Stimmen irgendwie komisch an. Außerdem ist die Übersetzung meistens überhaupt nicht zutreffend! Naja,...
Zum Homecoming-Game: We lost... Ich war zum Glück nicht da. War zu müde. Der Dance war besser. Und zum Glück konnte man seine Tasche UND seine Schuhe abgeben, d.h. man musste seine Tasche nicht den ganzen Abend herum tragen und die Schuhe nicht den ganzen Abend ertragen. Aber die Musik war ziemlich schlecht! Immer kurze Pausen zwischen den einzelnen Songs und dann waren die Songs nicht einmal gut. War aber trotzdem lustig! :D
Theoretisch hätte ich aus diesem Blog-Eintrag auch eine Fortsetzung meines am 06.10.2011 verfassten Posts machen können: Vergesst den Eintrag vom sechsten einfach. Heute war es schlimmer! Es war diesmal noch anstrengender! Der Wind von vor knapp 2 Wochen war harmlos! Ich glaube, ich habe schon 10 Minuten für die erste Meile gebraucht. Eine Meile laufe ich in unter 10 Minuten. Hoffe das wird wieder besser!!
Aber jetzt muss ich erstmal wieder lernen. Für 4 Tests. 2 morgen und 2 übermorgen. Bin mal gespannt! Bis dann. Coralie :)

Freitag, 14. Oktober 2011

Ich weiß jetzt, wie Schuhe einen umbringen können.

Jap, ich weiß es jetzt. Schlimm. Sie haben's auch beinahe geschafft. Ich war kurz davor aufzugeben und gar nicht mehr weiterzulaufen.
Erklärung: Am Donnerstag war Hippies vs. Cowboy Dress-Up Day. Ich war ein Cowboy bzw. um es politisch korrekt zu machen, ein Cowgirl. Auf jeden Fall habe ich diese Boots getragen. Absatz: 9-10cm. Würde ich jetzt mal so schätzen. Den ganzen Tag. Und da ich nach der Schule zu Margie wollte, mein Fahrrad leider zu Hause gelassen habe und nicht auf den Bus warten wollte, was ungefähr eine Stunde gewesen wäre, bin ich zu ihrem Haus gelaufen. Ich weiß nicht, wie viele Meilen das genau sind. Aber bestimmt so um die 3-4 Meilen... Mit dem Fahrrad scheint das immer viel kürzer zu sein! Nie wieder! Es war schrecklich. Ich bein teilweise Barfuß weiter gelaufen, weil es einfach nicht mehr ging... Fast im wahrsten Sinne des Wortes. Und ich übertreibe jetzt nicht. Ich konnte danach nicht mehr laufen! Als ich dann nach gefühlten 5 Stunden endlich bei Margie zu Hause ankomme, was sagt sie mir da: "Du hättest anrufen können. Ich hätte dich abgeholt!" Ich glaube, ich muss dazu jetzt nichts mehr sagen. ABER der kauf der Schuhe hat sich trotzdem gelohnt: Alle haben gesagt meine Schuhe sind cute!! :D
Nach dieser Folter kam dann auch schon die nächste: 22 Meilen Fahrrad fahren in dem wohl unbequemsten Fahrradsitz ever!! Ich kann beides, die Schuhe und den Sitz immer noch fühlen!
Außerdem bin ich extrem müde! Zum Glück ist jetzt Wochenende. HA. Sehr witzig. Als ob ich mich an einem Wochenende hier entspannen könnte! Morgen ist nämlich erstmal so ein Michael Jackson-Thriller-Tanz-Ding und danach Homecoming-Dance. Und wie schon gesagt, meine Füße schmerzen immer noch!! Das wird bestimmt lustig.
Hoffentlich bis nach dem Homecoming-Dance. Aber ich verspreche nichts. Vielleicht wollen mich die Schuhe ja auch umbringen! Coralie :P

Dienstag, 11. Oktober 2011

Fashion Disaster!!

Diese Woche ist Homecoming-Week an unserer Schule. Und heute war Fashion Disaster - Day. Mein Outfit bestand aus einer kurzen karierten Hose, einem gestreiften Shirt und so komischen grünen Socken bis zu den Knien hochgezogen... War jetzt nicht soo toll, aber immerhin. Morgen ist Decades - Day und am Donnerstag ist Hippies vs. Cowboys...
Und da ja bei uns Homecoming-week ist, heißt das ja auch eigentlich, dass dann auch irgendwann der Homecoming-Dance ist. Ist er auch. Und zwar am Samstag. Und ich gehe auch hin. Mit ein paar Freunden. Gitte und ich waren nämlich am Samstag und am Sonntag für ein Homecoming-Kleid und für die passenden Schuhe shoppen. Hab auch beides gefunden. Ein Kleid für $13.99 und Schuhe für $19.90.

Kann jetzt auch leider nicht mehr so viel schreiben, da ich wieder jede Menge Hausaufgaben habe, die leider auch alle irgendwie am Freitag abgegeben werden müssen (ich glaube, die Lehrer sprechen sich da immer ab!) und nächste Woche hab ich dann auch noch diverse Tests. Also... bis dann! Coralie :D

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Da ist sogar bergab fahren anstrengend.

Okay, fangen wir erstmal von vorne an:
Gestern, also Mittwoch, wurde ich nach der Schule von Pete abgeholt und wir sind dann zu Margie's und Pete's Haus gefahren. Ich hab nämlich dort übernachtet (mit Gia :s, Erklärung für den Smiley kommt später...), da Gitte in Las Vegas war! Schon irgendwie unfair... Auf jeden Fall, geht's dann abends erstmal wieder laufen. Schön wieder 2,5km... Ich glaub heute waren es schon ein bisschen mehr. Naja, zurück zum Thema. Ich weiß nicht, ob ich das hier schon erwähnt habe, aber Gia (unser Hund, nur so zur Info) drives me crazy!! Dieses Bellen! Jeden morgen, wenn ich aufstehe, um ins Badezimmer zu gehen, wenn ich das Haus verlasse, wenn ich das Schloss an meinem Fahrrad entferne, wenn ich wieder nach Hause komme, wenn irgendjemand auf der anderen Straßenseite an unserem Haus vorbei geht, wenn ein Eichhörnchen irgendeinen Baum hochklettert, IMMER!!! Und dann ist dieses Bellen auch noch so hoch! Ich muss mich jetzt erstmal wieder beruhigen. Nur noch 8 1/2 Monate...
Aber jetzt wirklich zurück zum Thema: Der Smiley: :s. Also, Gia war dann ja auch bei Margie und Pete (und Remy und Ryan) und ich hatte die Hoffnung, dass Gia nicht ganz so oft bellen muss. HA! Wie kann man sich nur so schwer in diesem Hund täuschen. Natürlich bellt sie nicht weniger. Sie bellt mehr. Um 12:30 NACHTS wohlgemerkt, fängt dieses ***** an zu bellen. Ich konnte nur froh sein, dass Margie Gia in ihrem Bett schlafen ließ. Und da Pete Gia nicht besonders mag, schlief er auf dem Sofa... Ich glaube, dann auch noch mal um 4:00 morgens (ich hab um ehrlich zu sein nicht auf die Uhr geschaut, aber dafür Margie...) Und dann auch noch mal um 5:30 Uhr. Wahrscheinlich nur, weil ich mich in meinem Bett umgedreht habe! AHHH! Aber ich habs überstanden. Lebend, wie man sieht bzw. liest.
Jetzt zu dem Titel, dieses Blog-Eintrages. Ich bin heute dann auch wieder mit dem Fahrrad zur Schule gefahren und natürlich auch mit dem Fahhrad zurück zu Margie's und Pete's Haus, da ich nicht wusste, wann Gitte aus Vegas wieder kommt. Der Hinweg war eigentlich ganz okay. Aber dann zurück... Mit diesem Wind. Man hat richtig gemerkt, wie man vom Fahrradweg weggedrängt wird. Und da war das bergab fahren , nicht unbedingt anstrengend, aber schon heftig. Außerdem glaube ich, dass mich mein Fahrrad umbringen will. Irgendetwas stimmt mit dieser Kette nicht. ich kann auch ehrlich gesagt nicht beschreiben, was genau es ist. Und in englisch schon gar nicht. Und wenn ich nach der Schule denke: "Kannst ja mal eben bei Margie vorbeifahren und ihr das zeigen." ist wieder alles in Ordnung. Und wie schon gesagt, ich kann's nicht beschreiben. Nur zeigen.
So. Das ist jetzt erstmal wieder genug für einen Blog-Post. Außerdem muss ich schlafen. Konnte ich ja die letzte Nacht nicht!
Bis dann. Coralie xx

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Magst du keinen Käse wirst du verhungern!

So könnte man das hier sagen. Denn hier gibt's wirklich alles mit Käse. Bzw. auf jedes Gericht wird nochmal extra Käse draufgestreut. Zum Beispiel: Pizza. Ist natürlich mit Käse... Das ist aber den meisten noch nicht genug. Da wird dann noch ein Kilo (ich übertreibe an dieser Stelle natürlich) Parmesankäse "hinzugefügt".
Mein problem ist jetzt nicht, dass ich keinen Käse mag, aber das ist mir dann doch zu viel. Außerdem meinen jetzt die meisten, u.a. auch meine Gastmutter, dass ich überhaupt keinen Käse mag, weil ich gesagt habe, dass ich nicht soo ein Käse-Freak bin... Bei fast jedem Abendessen, was wir haben, wird och gesagt: "Oh, da ist Käse drin, ich hoffe dir schmeckt's trotzdem!" ...?!? Naja. Das gleiche könnte man jetzt noch zu Erdnussbutter sagen, da es hier wirklich alles mit Erdnussbutter gibt, aber ich hab jetzt gerade keine Lust, noch mehr zu dem Thema zu schreiben...
Eigentlich habe ich im Moment keine Lust mehr, überhaupt noch irgendetwas zu schreiben. Also bis dann. Coralie :D

Dienstag, 4. Oktober 2011

Ähh...Haben die keine Angst vor uns?

Mit "die" meine ich Füchse. Und zwar: Heute morgen warte ich bei der Bushaltestelle, natürlich auf den Bus, und auf einmal auf der anderen Straßenseite taucht ein Fuchs auf. Das ist an sich nichts ungewöhnliches, da man Füchse hier relativ häufig sieht. Aber dann kommt der auf mich zu "gejoggt" und ist nicht mal einen Meter von mir entfernt... Und verschwindet hinter mir hinter einem Baum... War jetzt zwar nichts schlimmes oder besonderes, aber ich war schon etwas perplex, dass der Fuchs überhaupt gar keine Hemmung hatte, mir nahe zu kommen. Naja...
In der Schule ist jetzt auch nichts besonderes mehr passiert. In Forensic Science haben wir unsere Fingerabdruck-Unterrichtsreihe abgeschlossen und fangen morgen mit Haaren an. In Web Design lernen wir jetzt wie man Formulare zum Ausfüllen auf Internetseiten bei Dreamweaver erstellt. In US History haben wir Gruppenarbeit gemacht. Ich hab keine Ahnung zu welchem Thema. Algebra , naja, da fangen wir gerade an, eine Gleichung nach einer Variable "aufzulösen" (mir fällt gerade kein besseres Wort ein) und die dann in eine zweite Gleichung einzusetzen. Sehr spannend und unheimlich schwierig. Aber ein Junge, wir haben so was wie Patnerarbeit gemacht, nur dass man den Partner ständig gewechselt hat, meinte dann doch, dass wenn man 1/1 null erhält. Ähmmm.... Nee, eigentlich nicht...?! Da war ich dann auch etwas geschockt...
In Gourmet hat uns die Lehrerin heute gezeigt, wie man das "Gericht", dass wir am Donnerstag machen sollen, zubereitet: staffed pretzels, übersetzt: gefüllte Brezeln. Bin mal gespannt. Und in Spanisch war jetzt auch nichts spannendes mehr.
Nach der Schule hat mich Gitte abgeholt und wir sind zum Frisör gefahren! Ja, ich war endlich beim Frisör. Ich kann wieder sehen!! Hat sich aber jetzt nicht soo viel verändert.
Das war's jetzt auch schon wieder... Bis dann. Coralie xx

Montag, 3. Oktober 2011

The Middle of Nowhere.

Am Wochenende sind Gitte und ich mit Margie, Pete, Remy und Ryan nach Brush, CO gefahren, weil Ryan dort ein Motocross-Rennen hatte. Erstmal ca. 2 Std. hinfahren. In den 120 Minuten ist auch nicht wirklich irgendetwas aufregendes passiert... Als wir dann in Brush angekommen sind, bin ich sozusagen umgestiegen. Ich hab mir nämlich nicht das Rennen angeschaut oder im Wohnmobil übernachtet. Ich hatte es dann nämlich ein bisschen besser als alle anderen. :)) Ich bin mit einer anderen Austauschschülerin aus China, die ich in New York getroffen habe, mit gefahren! Und hab dann da auch übernachtet. Der Name von der Austauschschülerin ist Sharpay. Nur so nebenbei, damit es nicht zu kompliziert wird.
Bevor es aber zu denen nach Hause geht, fahren wir nach Fort Morgan zum "shoppen". Man kann es einfach nicht shoppen nennen, wenn nur 2 Läden vorhanden sind, in denen man shoppen könnte und einer davon wirklich nicht gut ist... Dann sind wir nach Hause gefahren. Ein kurzer Zwischenstopp bei Walmart in Sterling und dann weiter nach Fleming. (Die Familie wohnt in Fleming. Nicht in Brush!). Nach einer Stunde angekommen, wird mir erst einmal das Haus und das Grundstück gezeigt. Die leben auf einer Farm und das Grundstück ist ca. 2ha groß. Und nein, es gab keine Tiere. Nur einen Hund namens Tomtom. Dann gab's Supper und dann haten wir S'mores. Das ist ein geschmolzener (?) Marshmallow zwischen 2 Graham-Crackern und Schokolade! Sehr, sehr süß und klebrig. Aber trotzdem sehr gut! :D Dann haben wir noch einen sehr seltsamen Film mit Bruce Willis geschaut. Ich weiß den Namen nicht, aber das war irgendwas mit Robotern... Dann sind wir in Sharpays Zimmer gegangen und haben bis ungefähr 2:00 Uhr geredet!
Am nächsten morge sind Sharpay und ich mit Sharpays Gastvater nach Sidney, Nebraska in irgendein Outdoorclothing-Shop oder so gefahren. War jetzt auch nicht so aufregend...
Dann ging's wieder zurück nach Colorado und Sharpay und ich haben den Film "Hancock" geguckt. Das war's auch eigentlich. Sharpays Gastvater hat mich dann zurück nach Brush gebracht und dann sind wir wieder nach Fort Collins gefahren...
D.h. ich war jetzt schon in Brush, Ft. Morgan, Sterling, Fleming und Sidney, NE. Alles Städte wo man sofort denkt: Hier will ich später mal leben... NICHT! Gott, ich bin so froh, dass ich nicht dort gelandet bin! Da gibt es nichts! Okay doch, es gibt Walmart. Aber das gibt es ja nun wirklich überall. Als wir nach Fleming und auch nach Sidney gefahren sind, links und rechts nur Felder. Und dann, ganz plötzlich, ungefähr 5 km entfernt, Zivilisation: Eine Farm...
Ich hoffe, ich hab nichts vergessen. Bis dann. Coralie :)

Montag, 26. September 2011

A für Alltag.

Nach knapp 2 Monaten in Amerika kann man sagen, dass mich der Alltag eingeholt hat. Deswegen schreibe ich auch nicht mehr soo oft hier. Es gibt nämlich nichts zu schreiben. Unter der Woche sieht das Ganze nämlich so aus:

Montags, Dienstags und Freitags: 6:15 Uhr aufstehen. Fertig machen. Mit dem Fahrrad um 7:20 Uhr zur Schule fahren. Schule von 8:25 bis 2:50 Uhr. Mit dem Fahrrad nach Hause fahren. Hausaufgaben machen und/ oder lernen. Essen. Schlafen.

Mittwochs: 6:00 Uhr aufstehen. Fertig machen. Mit dem Bus um 6:58 Uhr zur Schule fahren. Schule von 8:05 bis 2:50 Uhr. Mit dem Bus nach Hause fahren. Hausaufgaben machen und/ oder lernen. Essen. Schlafen.

Donnerstag: 7:45 Uhr aufstehen. Fertig machen. Mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Schule von 9:37 bis 2:50 Uhr. Mit dem Fahrrad nach Hause fahren. Hausaufgaben machen und/ oder lernen. Essen. Neue Staffel von "The Mentalist" anschauen. Schlafen.

Jap. Das ist meine Woche. Ab und zu kommt dann zwischen "Hausaufgaben machen und/ oder lernen." und "Essen." noch "Mit Margie joggen.". Das war's dann aber auch schon.

Also, wie ihr vielleicht sehen könnt, nichts, aber auch absolut nichts besonderes.

Was besonderes kommt vielleicht jetzt am Wochenende. Da fahren nämlich Margie, Pete, Remy, Ryan, Gitte und ich in Margie's und Pete's Wohnmobil nach Brush(??). Und zwar hat Ryan dort ein Motorradrennen oder was auch immer das ist. Und dort sehe ich dann ein Mädchen aus China wieder, das ich in New York kennengelernt habe. :D
Und bevor es am Samstag los geht. Gehen Margie und ich nich hiken. nein, diesmal nicht joggen. Aber wer weiß. Ich habdas Gefühl, sie will mich umbringen! ;) Wir laufen jetzt nämlich "erst" 2,5km und am 08.10. laufen wir unseren ERSTEN (ich finde das Wort "ersten" sollte man hier betonen) 5 Kilometer-Lauf. Mindestens zwei weitere folgen...

Also, drückt mir die Daumen, dass ich es zumindest ins Zeil schaffe. Und das am besten noch ohne Pause, also ohne zwischendurch zu gehen...
Bis dann. Coralie

P.S.: Ich bin, wie es aussieht, nicht im Tower Dance - Team . Ist aber auch nicht so schlimm... ich kann damit leben. Immerhin habe ich es versucht!!

Mittwoch, 21. September 2011

That sucks!!

Okay, es gibt mehrere Dinge, zu denen dieser Titel passt. Ich fange mit Samstag an:

Margie, Gitte und ich sind nach Denver gefahren, um bei IKEA nach einem Sofa für unser Wohnzimmer zu gucken. Wir haben ungefähr 2 1/2 Std. gebraucht, um erstmal da hin zu kommen. Wegen dem ganzen Verkehr und so. Joa. So weit so gut. Dann muss man natürlich erstmal einen Parkplatz finden. Und wir haben auch sofort einen gefunden. ABER DANN. Ja, dann kam so eine nette, alte Frau auf unser Auto zu, Gitte kurbelt das fenster runter. und diese nette, alte Frau erzählt uns, Ikea wird aufgrund eines Wasserrohrbruchs geschlossen!!!!!!!!!!!! D.h. wir sind den ganzen Weg umsonst noch Denver gefahren.
Das war das erste.
Das zweite war heute. (In den letzten tagen ist auch nichts besonderes mehr passiert...)
Heute war nach der Schule das Try-out für das Tower Dance Team unserer Schule (keine Cheerleader!). Von 4:30 bis 6:30 Uhr. Erstmal, ich weiß noch nicht, ob ich im Team bin oder nicht. Ich werde nächste Woche angerufen. Oder auch eben nicht. Auf jeden Fall, ich habe keine Ahnung wie schlecht ich war. Der Tanz hatte ziemlich viel mit Ballett zu tun, meiner Meinung nach und naja... Wir werden sehen.
Aber das war noch nicht das "schlimme" an diesem Tag. Das kommt erst noch. Und zwar wollte ich mit dem Bus nach Hause fahren. Ich hab auch extra nochmal nachgeschaut, ob auch wirklich ein Bus fährt. Und das sollte er auch. Bin also zur Bushaltestelle. Und warte und warte und warte. Und dann kommt auch endlich der Bus. Nach einigen Haltestellen war ich dann auch die einzige im Bus. Dann, ca. nach der Hälfe des Weges, also zu weit von der Schule oder zu Hause weg, um zu laufen, hält der Bus an. die Fahrerin fragt mich, wo ich denn hin muss. Ich muss nach *********. Tja, da sagt mir doch die nette Busfahrerin, dass um diese Uhrzeit kein Bus mehr in die Richtung fährt. Und glaubt mir, that really sucks, wenn du nicht weiß, wo du dich befindest, d. h. nämlich auch, du kannst niemandem beschreiben, wo man denn abgeholt werden möchte... Ich habs dann auf jeden Fall geschafft, zu Margies Haus zu laufen und sie hat mich dann nach Hause gefahren...
Jap. Erst muss Ikea wegen eines Wasserrohrbruchs schließen und dann will mich dieser sch*** Bus nicht nach Hause bringen...
Zumindest habe ich eine Sache heute gelernt: Vertraue niemals dem öffentlichen Verkehrssystem in Amerika!!!
Bis bald. Eure etwas angenervte Coralie :P

Montag, 12. September 2011

Ich hasse es, mir einen Titel auszudenken!!

Ich denke mal, der Titel erklärt sich von selbst...

Also, was gibt es denn mal Neues zu berichten?! Das Wochenende war ... anstrengend ... und entspannend. Also erstmal waren wir am Freitag wieder bei Margie zum Dinner. Am Samstag habe ich dann erstmal wieder mit meiner Familie geskypt! :D ("Geskypt. Ok, das Wort hört sich ziemlich bescheuert an...).  Danach, also so gegen 15 Uhr, bin ich mit Margie laufen gewesen. Eine Meile. Also 1,6 km. Wir müssen schließlich langsam mal anfangen, für den 5 km Lauf an Thanksgiving zu trainieren... Es war soooo heiß. Und anstrengend. (Das war der anstrengende Part meines Wochenendes!). Ich muss dazu sagen, dass ich joggen nicht wirklich gewohnt bin. Und bei der Hitze schon gar nicht. ich bin danach fast umgekippt!! Naja, auf jeden Fall, abends waren wir auf einem, für mich kostenlosem Konzert. War sehr lustig & laut. Am Sonntag waren wir bei JC Penney shoppen (mit "wir" mein ich Gitte, Margie und mich). Ich habe eingekauft für 91,31$ (umgerechnet irgendetwas mit 64€). Ich habe gekauft: 2 Paar Jeans (für jeweils 4,75€), 3 Shirts und ein paar Schuhe. Und ich möchte noch mal den Betrag hervorheben: 64€!!
Joa. Das war also mein Wochenende.
In der Schule hat sich auch noch was geändert: ich habe meinen US History-Kurs geändert! Und habe jetzt einen anderen (besseren) Lehrer. Musste dafür leider auch Beginning Dance "aufgeben" und habe jetzt dafür Gourmet and Multicultural Food. Also Kochen... Bin mal gespannt, was ich da lerne... :))
Heute war ich wieder mit Margie laufen. Diesmal ohne Pause(!!!) und ohne die Hitze. Ich sage nicht, dass es nicht warm war, aber die Sonne hat nicht so geschienen. 
Mehr gibt's heute nicht zu berichten...  Bis dann. Coralie :)

Dienstag, 6. September 2011

"Code 99"

Wir hatten heute eine "Code 99" - Übung in der Schule. Wofür genau das ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich wird dieser Code angewandt (keine Ahnung, was man da sagen muss), wenn ein Amokläufer in der Schule ist... Auf jeden Fall werden alle Türen abgeschlossen, die Fenster verdunkelt (oder was auch immer) und die Lichter ausgeschaltet. Und das während eines Algebra-Tests. Vielleicht kann man sich ja vorstellen, wie schwierig es ist einen Test zu schreiben, wenn man nichts sehen kann!
Zum Glück war der Test nicht wirklich schwer... Die 5-10 Minuten wurden nämlich nicht "drangehängt".
Ansonsten ist heute auch nichts besonderes mehr passiert.
Bis dann. Coralie :D

P.S.: Achja, so sehen meine Pläne für die nächsten Feiertage/ Ferien aus:

Thanksginving - Wisconsin
Christmas - Florida
Spring Break - California

:DD

Montag, 5. September 2011

Wie wär's denn mal mit selbstgebackenem Kuchen?!

Hey! Ich habe mich auch mal wieder dazu gezwungen (man muss "zwingen" sagen, weil ich im Moment eigentlich überhaupt keine Lust habe!) einen neuen Blogeintrag zu schreiben. Wurde ja auch mal mal wieder Zeit!
Ersteinmal, das Footballspiel (von letzter Woche Donnerstag) haben wir 37:7 ... GEWONNEN!! Wuuhhhu! War zwar jetzt nicht soooo unglaublich spannend, vielleicht auch weil ich die Regeln nicht so ganz verstehe. Aber das mit dem School Spirit ist schon echt cool. Viele hatten die Farben unserer Schule (Gold und Lila) nicht nur im Gesicht oder in den Klamotten. Nein, auch auf dem ganzen Körper verteilt! War schon lustig :P.
Zu meinem US History Test/ Quiz/ was auch immer: War nicht gut. Als erstes Multiple Choice. Das war einigermaßen einfach. Die zweite Aufgabe..., naja,... ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau, was wir da hätten machen müssen. Ich weiß es wirklich nicht. Das war alles sehr, sehr verwirrend!! Bin mal auf mein Ergebnis gespannt, was ich morgen bekommen werde. :s
Jetzt zu meinem Blogpost-Titel: Ich wollte gestern Kuchen backen. Zupfkuchen, um genauer zu sein. Also fahren wir zum Walmart, um die Zutaten zu kaufen. Unter anderem brauchten wir Vanillinzucker. Ist ja eigentlich keine große Sache, ne?! HA! Da habt ihr die Rechnung ohne Walmart, wo es ja (fast) alles gibt, und Amerika gemacht! Denn in des USA wird (zumindest größtenteils) nicht selbst gebacken. Es werden diese bequemen fertigen Backmischungen vorgezogen. Als ich meiner Hostmom gesagt habe, wir brauchen Vanillinzucker, hat die mich erstmal dumm angeguckt und meinte, wie wüsste nicht, was das ist... Muss ich wohl auf mein Paket aus Germany warten, bis ich anfangen kann, zu backen.
Achja, ich hab übrigens heute KEINE Schule. Ich frage mich mich, wie man nach nur zwei Wochen Unterricht, sich schon so über einen einzigen freien Tag freuen kann...
So, mehr fällt mir jetzt auch nicht ein. Bis dann. Coralie :D

Dienstag, 30. August 2011

Da waren's nur noch neun.

Okay, nur ein kurzes Update, weil ich jetzt wirklich schlafen muss. Es ist jetzt nämlich 22:30 Uhr und ich muss morgen um 6:00 Uhr aufstehen!
Heute vor einem Monat ging's los und ich kann nicht glauben, dass es schon so lange her ist... Jetzt kann ich verstehen, dass andere Austauschschüler meinten, die Zeit verginge wie im Flug!
Gute Nacht! Coralie :))

Montag, 29. August 2011

Suizidgefährdete Grashüpfer!

Für alle, die es noch nicht wissen, ich fahre morgens mit dem Fahrrad zur Schule und Nachmittags wieder zurück. Das sind jeweils ca. 5 Meilen, also ungefähr 8 Kilometer. Das wollte ich jetzt nur mal so angemerkt haben, auch wenn es nicht direkt was mit dem Thema meines Posts zu tun hat. Auf jeden Fall ist der größte Teil dieses Weges ein Fahrradweg. Nur für Fahrräder. Das überbietet dann doch meine fahrradfreundliche Heimatstadt... Und auf diesem Weg sind, vor allem, wenn es morgens schon sehr warm ist, was die letzten paar Tage/ Wochen eigentlich immer der Fall war, sooo viele Grashüpfer. Sich selbst umbringende Grashüpfer. Denn anstatt einfach am Rand des Weges sitzen zu bleiben, tun diese Viecher alles, um sich selbst das Leben zu nehmen. D. h. sie springen gegen das Fahrrad, gegen die Räder des Fahrrads, gegen deine Beine und Arme und heute hat einer sogar mein Gesicht getroffen. Ein paar Zentimeter weiter links und es wäre mein Mund gewesen. Das fand ich dann auch nicht so toll. Vielleicht könnt ihr ja verstehen, was ich meine...

Jetzt noch etwas zu meinem heutigen Teitvertreib, neben Schule und Grashüpfermassaker: Hausaufgaben!! Ich komme nach Hause so gegen 15:30 Uhr und saß bis 20 Uhr an den Hausaufgaben. Für Forensic Science musste ich eine PowerPointPräsentation vorbereiten, in Algebra 2 ungefähr zwei Seiten an Aufgaben lösen (war zwar nicht schwer, aber das aufschreiben dauert so lange), in US History habe ich zwei DIN A4 Seiten vollgeschrieben und für Spanish 2 musste ich 1 1/2 Seiten Aufgaben lösen. Und das alles bis morgen!! Ja, auch die PPP. In Deutschland kriegt man dafür mindestens eine Woche Zeit. Mindestens. Meistens sogar zwei oder drei Wochen. Zum Glück habe ich das jetzt geschafft und kann jetzt zu abend essen und wieder in meinen Blog schreiben...
Mehr gibt es nicht zu berichten. Bis dann. Coralie :D

Sonntag, 28. August 2011

Finally!

Wochenende!! Okay, es ist eig. fast schon wieder vorbei. Aber ich war am Freitag so froh, als Schule endlich zu Ende war! Das war zwar erst die erste Schulwoche, aber die war schon echt anstrengend.
Zu meinem Wochenende: Freitag abends waren wir bei Vicki zum Dinner. Am Samstag waren wir mit Vicki, Maggie und Cas hiken im Poudre Canyon. (Ja, wir haben einen Canyon!!) :D Danach waren wir essen in irgendeinem typisch amerikanischen Restaurant. Kann mich aber leider nicht mehr an den Namen erinnern. Und abends war Gitte auf irgendeiner Party und ich hab dann bei Vicki übernachtet. Wir haben uns Harry Potter 6 angeschaut und Popcorn, Milka Schokolade und divereses andere ungesunde Zeugs gegessen... ;P Und heute geht's entweder zu irgendeinem Picknick oder zum Fahrrad fahren und hiken mit Vicki. Ich bin mir da im Moment noch nicht so sicher...
aber jetzt kommen erstmal wieder ein paar Fotos:





Melde mich wieder, wenn's was Neues gibt! Coralie xx

Dienstag, 23. August 2011

1. Schultag

Sehr einfallsreicher Titel, nicht wahr? Aber mir ist nichts besseres eingefallen...
Also. Mein erster Schultag war gestern, am 22.08.Da es der erste Tag war, hat mich Gitte zur Schule gefahren. Und weil ich die erste Stunde frei habe, musste ich erst um 8 Uhr aus dem Haus. Ich muss zugeben, dass ich schon etwas aufgeregt war. Und ich find es immer ... faszinierend, wie unsere Gefühle den Magen beeinflussen können...
Meine erste Stunde war Forensic Science/ CSI. Ich glaube, dass wird eines der besten Fächer. Nicht nur weil der Lehrer gut ist, sondern auch weil wir viele spannende Sachen machen werden. Dazu komme ich aber erst, wenn es soweit ist. Zweites Fach Web Design. Gehört auch zu den Fächern, bei denen ich glaube, dass sie sehr gut werden. Lehrerin auch sehr gut und der Unterrichtsstoff scheint auch sehr interessant zu werden. Mein drittes Fach ist "Beginning Dance". Lehrerin auch sehr cool. Und das wird das Fach, wo man sich entspannen kann, da es wirklich nicht sehr anstrengend ist. Trotzdem macht es Spaß! Dann Lunch. Da ist jetz nichts besonderes passiert. Danach "Algebra 2". Guter Lehrer (zumindest bis jetzt), aber den Stoff, den wir da durch nehmen, hatte ich, glaube ich, schon in der siebten Klasse. Also... das brauche ich nicht weiter zu erklären. Dann US History. Das wird das schwierigste für mich. Lehrerin ist zwar nett, spricht aber so schnell, dass noch nicht mal "Einheimische" sie verstehen können... Also umso komplizierter für mich. Und das Buch hat über 1600 Seiten, ist seehr, seehr schwer und die Texte darin sind ... nicht einfach. In dem Fach hatten wir dann auch gleich Hausaufgaben auf. Ich hab ungefähr 2 Std. dafür gebraucht!!! Zum Schluss habe ich dann "Spanish 2". Lehrerin ist auch sehr gut. Kann perfekt Spanisch sprechen, da sie aus Peru kommt und der Stoff knüpft an das an, was ich letzten Jahr in Spanisch gemacht habe.
Alles in allem war mein erster Schultag sehr gut.

Da ich auch schon meinen zweiten Schultag hatte, schreibe ich auch dazu noch etwas. Denn der Tag heute war teilweise nicht ganz so gut.
Ich musste heute morgen mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Den Weg den ich mit Gitte ca. 3 mal gefahren bin. Also eig. kein Problem. (Ich bin auch schon mit Flip Flops Fahrrad gefahren!!) Aber aus irgendeinem Grund, mochten diese mich nicht mehr. Auf dem Hinweg rutsche ich von der Pedale ab, verliere einen Schuh und habe jetzt eine ungefähr 3 cm lange Wunde an meinem Fuß. Dann zwischen Per05 und Per06 geht einer meiner Flip Flops kaputt. Das hieß dann für mich, ich fahre mit nur einem Schuh mit dem Fahrrad 45 min. nach Hause. (Außerdem fand ich es nicht so berauschend, dass ich dann fast komplett barfuß durch die Schuel rennen "durfte"!!) In der Schule ist nichts besonderes mehr passiert. Und als ich dann zu Hause ankam, habe ich geschwitzt wie sonst was, mir war ar***kalt, mir war schwindelig, schlecht und ich war knallrot im Gesicht.
Tja,... Und das war dann also mein zweiter Schultag. Spannend, oder?

Bis dann. Coralie :D

Frisco.

Ja, ich weiß, es ist jetzt schon 2 Tage her, dass ich aus Frisco zurückgekommen bin. Aber an dem Sonntag hatte ich überhaupt keine Lust irgendetwas zu machen. Noch nicht einmal mich an meinen PC zu setzen und einen neuen Post zu schreiben. Und gestern war ich zu beschäftigt mit Geschichtshausaufgaben. (Ja, Schule hat jetzt angefangen. Zu meinem ersten Schultag kommt später noch ein Post!).
Erstmal etwas zu meinem Wochenende in Frisco:
Als wir, Margie, Pete, Remy, Gitte und ich, am Freitag angekommen sind, ging's erstmal, nein nicht ins Hotel, sondern zu einem ca. 3 Std. Hike. D.h. wir waren 3 Std. wandern. War seeehhr schön. Und das meine ich nicht ironisch! Leider war das Wetter die ersten 2 1/2 Std. nicht so gut. Deswegen sind auch die ersten 400 Fotos nicht ganz so toll. Aber dafür etwas besser sind die letzten 100.
Hier kommen jetzt nur ein oder zwei Bilder:



Okay... Es sind jetzt doch 5 Bilder geworden... Egal.
Danach, also nach unserem Hike, waren wir alle ziemlich fertig. Wir sind dann zum Hotel gefahren und haben erstmal eingecheckt. Dann Sachen aus dem Auto in das Hotelzimmer bringen. Man hätte denken können, wir wollen dort für 10 Monate bleiben ;D Abends sind wir dann Essen gewesen. Und das war dann auch schon der Freitag...
Am Samstag haben wir nicht soo viel gemacht. Morgens waren wir Frühstücken, Mittags shoppen (Ich habe mir nichts gekauft) und abends war in Frisco ein Konzert.
Am Sonntag ging's dann morgens wieder zum Frühstück ins gleiche Cafè. Ich hab leider keine Ahnung, wie das heißt... Danach mussten wir auschecken und unsere Sachen wieder ins Auto packen. Wir sind also doch nicht für 10 Monate geblieben.
Auf dem Weg nach Hause gab's dann noch einen Zwischenstopp für einen zweiten Hike. Der war aber nicht soo lang, wie der erste am Freitag.

Hier die Bilder:


Okay. Das war's erstmal wieder. Aber zum Schluss noch:

Finde den Hamster in beiden Bildern:



Viel Spaß beim Suchen! Bis bald. Coralie :*

Mittwoch, 17. August 2011

Vor einem Jahr!

Genau heute vor einem Jahr hatte ich mein Bewerbungsgespräch bei Xplore in Köln. Das ist mir gerade eben aufgefallen. Irgendwie witzig, da  ich jetzt schon seit knapp 2 Wochen in den USA bin... :D
Schon irre (man kann auch krass sagen), wie schnell die Zeit vergeht!
Joa. Das war jetzt auch das einzige, was ich erzählen wollte...
Bis dann. Coralie :DD

Dienstag, 16. August 2011

Create your Hula Hoop!

So ungefähr könnte man das nennen, was ich gestern gemacht habe. Ich habe mit Vicki, Maggie und Vicki's Schwägerin Dori und ihrer Tochter Carly aus einem hohlen Plastikrohr (oder was auch immer es war) einen Hula Hoop Reifen gemacht.
Und zwar aus:

diesen Plastikrohren

und diesen Stoffen

Mehr habe gestern nicht gemacht.
Und heute waren wir wieder in meiner High School. Dort habe ich eine Student ID Card, meinen "offiziellen" Stundenplan und einen Locker bzw. Spind, der spinnt, bekommen. :)) Aber der spinnt wirklich. Das habe ich jetzt nicht nur wegen dem Wortspiel gemacht...
Manchmal geht er nämlich auf, aber meistens leider nicht. Mal schauen, wie das so die nächsten Tage/Wochen/Monate wird...
Bis später. Coralie xx

Montag, 15. August 2011

I'm singin' in the rain.

Okay, ich war nicht am singen. Aber es hat geregnet. Endlich! Natürlich hat es dann angefangen, als Gitte, Gia und ich wieder auf dem NewWestFest waren. Wir sind gestern mit dem Fahrrad dahin gefahren. Bzw. Gitte und ich sind gefahren und Gia ist gelaufen... Es gab wieder Live Musik. Und es waren auch ein paar gute Bands dabei!
Da gab es sogar einen "Stand" (es war eig. gar kein Stand. Da saßen "Kinder" auf dem Boden, die ein Schild hochgehalten haben). Auf diesem Schild hieß es: "Free Kittens!". D.h. die haben kleine Katzen verschenkt!! Und die waren soooo süüß!!! Eig. wollte ich eine mitnehmen. Ging natürlich nicht :'(. Nachdem wir dann noch Vicky (Freundin von Gitte) und Maggie (Vicky's Tochter) getroffen haben und mit denen rumgelaufen sind, sind Gitte und ich (und Gia natürlich auch) wieder mit dem Fahrrad nach Hause gefahren. Im Regen. Also, ich fand's eig. ganz cool. Als wir dann zu Hause waren, mussten wir Gia baden, weil die soo dreckig war. :DD
Das war's erstmal wieder. Jetzt folgen noch ein paar Fotos:



Die meisten Bilder sind zwar eher nur Fort Collins und nicht das NewWestFest, aber das ist ja nicht so wichtig! :P
Bis dann. Coralie xx

Samstag, 13. August 2011

Was für eine Hitze!

Ich bin zwar froh, dass ich nicht im kalten, verregneten Deutschland sitze, aber man kann es auch ein bisschen übertreiben. Es sind gefühlte 40°C. Im Schatten vllt. nur so 39,9°C. Ich weiß es nicht. Und bei der Hitze sind Gitte, Margie, Remy und ich mit dem Fahrrad in die Stadt gefahren (mein Fahrrad ist übrigens wieder in Ordnung und besser als vorher!). Da ist im Moment so eine Art Stadtfest, das NewWestFest heißt. Live Musik, Karussells, versch. Essensstände (u.a. auch German Bratwurst).War eig. ganz cool. Heute Abend gehen wir vielleicht auch nochmal dahin. Wer weiß?!
Gestern hatte ich schon meinen ersten "Job" hier. Ich war "Babysitten". Auch wenn es eig. kein Baby war. Ich hab auf Remy (10) aufgepasst, während Margie und Gitte auch schon auf diesem Festival waren. Wir haben Peanutbutter-Cookies gebacken, haben den Film "Rango" geguckt und haben irgendwelche Spiele gespielt. Ca. 4 Stunden lang. Und dafür hab ich 35$ bekommen. :DD
Das war's jetzt auch schon wieder :) See you! Coralie xoxo

Freitag, 12. August 2011

Water World & Sunburn

Am Mittwoch waren Gitte, Margie, Remy und ich in/im (??) Water World. Das ist so eine Art Freizeitpark. Es hat halt alles nur mit Wasser zu tun. Wasserrutschen, Wasserbahnen, mehrere Pools... War echt cool! Hab mir diesmal einen "richtigen" Sonnenbrand geholt!! Very painful! :( Aber ich kann's ja nicht mehr ändern.
Gestern, also Donnerstag, sind meine Hostmom und ich mit dem Fahrrad zu meiner Schule gefahren. Den Weg den ich die nächsten 10 Monate jeden morgen nehmen muss... 45 Minuten!!!!! Mal schauen, ob ich das wirklich durchziehe... Mein Fahrrad muss jetzt erstmal wieder repariert werden. Beide Räder müssen neu gemacht werden und irgendetwas stimmt mit der Kette noch nicht...Die ist nämlich beim Fahren einfach so mal eben rausgesprungen, oder wie auch immer man das jetzt nun nennt... Joa, das war schon irgendwie nicht so lustig...
Heute steht zum ersten Mal, glaube ich, nichts besonderes an.  Mehr hab ich jetzt auch nicht zu erzählen. Hier noch ein paar Bilder:



Bis dann mal. Coralie xx

Montag, 8. August 2011

Fortsetzung...

Ok, jetzt kommt die Fortsetzung meines vorherigen Blog-Eintrages:
Am Freitag, als ich angekommen bin, mussten wir erstmal ca. 1 Std. nach Fort Collins fahren.. die Lamdschaft ist atemberaubend. Leider keine Fotos. Als wir dann endlich zu Hause waren, wurde mir natürlich erst das Haus und mein Zimmer gezeigt. Beides eher klein, aber dafür sehr, segr schön. Fotos folgen. Abends waren wir bei ein paar Freunden von Gitte. Alle sehr nett. Noch keine Fotos. Am Samstag waren wir, d.h. Gitte, eine Freundin von Gitte mit Familie und ich, "Tubing". Schwierig zu erklären. Sucht bei Google. Da findet ihr bestimmt was. War seeehhr lustig. Aber auch sehr kalt. Am Sonntag waren wir im Fort Collins Club. Eine Art Fitnessstudio, nur besser, größer und mit mehr Angbot. Ich war eig. die ganze Zeit am Pool. Hab mir auch schon einen kleinen Sonnenbrand geholt. Trotz Sonnencreme... keine Ahnung warum. Abends waren wir dann wieder bei Freunden. Bei den gleichen mir denen wir auch beim Tubing waren. Ihre Namen sind Margie und Pete und die Tochter heißt Remy (Ich hab keine Ahnung, ob ich die Namenrichtig geschrieben habe...). War ein sehr guter Abend und ich kann nur sagen, dass deutsche Milka-Schokolade sehr gut ankommt!!! :DD So, das war also mein erstes Wochenende in Colorado... :))
Heute, also Monatg, waren wir im Walmart. Riesig. Nicht so riesig wie der Flughafen in Denver, aber riesig. Und es gibt wirklich so ziemlich alles, was man so braucht oder auch eben nicht braucht. Ich hab mir jetzt aber nichts besonderes gekauft... Das war heute morgen bzw. mittag. heute Nachmittag waren wir in meiner Schule: Fort Collins High School. Ich liebe diese Schule. Groß, sehr groß (nicht riesig), und sehr schön hell. Nicht so wie meine Schule in Deutschland. Ich hab jetzt meine Fächer gewählt. Kurze Zusammenfassung:

Period 1: -----
Period 2: Forensic Science/CSI
Period 3: Web Design 1
Period 4: Beginning Dance
Period 5: Lunch
Period 6: Algebra 2
Period 7: US History
Period 8: Spanish Level 2

Das ist mein Stundenplan für das erste Semester. Der für das zweite folgt, wenn es soweit ist. ;D Okay, das war's schon wieder. Bis bald. Coralie xoxo

FCHS

Ein Lebenszeichen!!

Von mir, natürlich... :D Ich bin nicht auf dem Weg nach Denver abgestürzt!
Ich fange jetzt erstmal mit Freitag morgen an: Ich musste um 6:30 Uhr in der Lobby sein. D.H. 5 Uhr aufstehen, duschen, anziehen und Koffer zu Ende packen. Ich hab es dann auch noch so gerade geschafft... Dann sind wir, ich glaube, zu siebt oder acht zum Flughafen gefahren. Dort angekommen mussten wir erstmal einchecken. Zum Glück hatten wir Hilfe dabei von einer CIEE-Mitarbeiterin. Denn, bei mir und auch bei einem anderen Mädchen, hat das nicht funktioniert!! Es hieß, wir hätten ein Papierticket, was wir nicht hatten. Wir hatten nur ein Electronic Ticket. Dann mussten wir zu zwei verschiedenen Schaltern laufen, bis es dann doch endlich geklappt hat. Ich musste dann 35$ zahlen, wegen meinem zweiten Gepäckstück. Dann ging's zur Sicherheitskontrolle. Da musste man sogar die Schuhe ausziehen. Die spinnen die Amis. ;)) Und dann mussten wir (wir waren dann nur noch zu dritt) darauf warten, dass wir ins Flugzeug können. Ungefähr 1 Stunde. Und dann hieß es wirklich "Bye bye, New York!". Die nächsten 4-5 Std. Flug hab ich mich eig. nur gelangweilt. Aber zum Glück saß ich am Fenster! Ansonsten ist nichts aufregendes passiert...
Endlich in Denver angekommen, haben wir drei uns dann getrennt, da einer noch weiter fliegen musste. Wir haben uns dann zu zweit auf den Weg gemacht, unser Gepäck zu holen. Und nur so nebenbei, der Flughafen in Denver ist riesig!! Wirklich riesig!! Wirklich, wirklich riesig. Und wenn ich riesig sage, dann meine ich auch riesig! Gott wir mussten bestimmt erstmal einen Kilometer laufen. Dann musste man mit einem Zug vllt. auch noch mal 3 kilometer fahren, bis man dann endlich zu seinem Gepäck kam. Dort haben dann auch schon unsere Gastfamilien gewartet. :DD Ich hab so ein cooles "Willkommens-Schild-Dingens" bekommen! Fotos kommen später.
Das reicht jetzt erstmal. Wie meine ersten Tage in Fort Collins waren, beschreibe ich später, aber gleich geht's erstmal zur Schule, um mit meinem Counselor über meine Fächer zu sprechen... Also, bis später. Coralie xoxo

Donnerstag, 4. August 2011

Ich war schon einmal in New York...

Hey guys! What's up? Ich sitze gerade in unserem Hotel und habe mit dem Internet zu kämpfen... Aber trotzdem kommt jetzt mein erster Post aus den USA! Am Dienstag bin ich hier nach 8 Std. Flug, total fertig mit der Welt, angekommen. Schwer bepackt mit 2 Koffern, einem Rucksack und einer Laptop-Tasche. Alles natürlich voll gestopft mit, wahrscheinlich größtenteils überflüssigen, Sachen von mir. Der Flug war einigermaßen OK. Bis auf das Essen, die Toiletten und die letzten 20 Minuten war alles gut :)) Jetzt ein paar kurze Infos zu meinen letzten 2 Tagen:
Erster (richtiger) Tag in NY: Als erstes haben wir eine Bootstour auf dem Hudson-River zur Statue of Liberty. Danach waren wir auf dem Empire State Building. Abends dann zum Essen zu „Planet Hollywood“. Und dann haben wir den Times Square at night gesehen!! Einfach geil! Muss man auf jeden Fall mal gesehen haben! :D
Zweiter Tag in NY: Morgens sind wir ins „American Museum of Natural History“. Das war jetzt nicht sooo interessant. Danach dann zum Shoppen zum Seaport. Ich hab nicht so viel gekauft. Nur einen I <3 NY Pullover. Aber das reicht auch, meiner Meinung nach.
So, ich hoffe ich habe jetzt nicht vergessen, irgendetwas wichtiges zu erwähnen. Und morgen heißt es dann wohl „Good bye New York and hello Denver!“. Bis dann. Coralie xoxo
Hier kommen jetzt noch ein paar von den 350 von mir geschossenen Bildern:




Irgendwie kann ich keine weiteren Bilder hochladen... Die kommen dann später dazu. :P

Montag, 1. August 2011

Looos!!

New York ich komme!!! In 10 Minuten fahren wir los zum Frankfurter Flughafen. Deswegen kann ich jetzt auch nicht so viel schreiben. :))
Bye, bye Deutschland! Bis in 11 Monaten! :D Coralie xoxo

1!

So. Das war dann heute wohl mein letzter (vollständiger) Tag in Deutschland. Hier kurz mein Tagesablauf:
1. Aufstehen und anziehen
2. Frühstücken
3. Koffer ins Wohnzimmer bringen, weil mehr Platz zum Packen
4. Sachen, die mit in die USA sollen, ebenfalls ins Wohnzimmer bringen
5. Verzweifeln, weil zu viele Sachen
6. Anfangen Koffer zu packen
7. Koffer wieder teilweise auspacken, weil Koffer zu voll und noch nicht alle Sachen drin
8. Kurze Unterbrechung des Koffer-Packens, da zum Mittagessen ins Restaurant
9. Letzte Sachen in Stadt kaufen
10. Nach Hause und Koffer weiter packen
11. Noch mehr verzweifeln, weil immer noch zu viele Sachen und Koffer zu schwer
12. Zweiten Koffer aus Keller holen
13. Sachen aus ersten Koffer in zweiten laden
14. Beide Koffer wiegen
15. Handgepäck packen
16. Wichtige Unterlagen "kontrollieren"
17. Wichtige Unterlagen ein zweites Mal kontrollieren
18. Online-Check-In
19. Bordkarte ausdrucken (sehr kompliziert, wenn der Drucker nicht richtig funktionieren will)
20. Entspannen, da alles fertig.

So, ich denke, das war's so ungefähr. Hoffentlich habe ich nichts vergessen... Ganz zu Anfang hatte ich eigentlich vor, nur einen Koffer mitzunehmen. Letzten Endes wiegen jetzt beide Koffer ca. 20,3kg. Dazu kommt dann noch ungefähr 6kg Handgepäck und mein Laptop mit Laptop-Tasche. Also habe ich ungefähr 50kg bei mir... Nicht schlecht, oder? :]
Im Flugzeug sitze ich in Reihe 45. Ich glaube sogar am Rand. D.H. ich kann meine Beine ausstrecken :))
Das war's für heute wieder. Ob ich mich aus New York zu Wort melden kann, weiß ich nocht nicht... Werdet ihr ja dann sehen. Tja. Dann heißt es morgen "Goodbye Germany and hello America!!"
Bis dann. Das nächste Mal hört ihr von mir, wenn ich "drüben" bin. Coralie xoxo

Sonntag, 31. Juli 2011

2...

So langsam wird's aber spannend! :D Leider konnte ich die "3..." nicht schreiben, da ich das komplette Wochenende (zumindest bis heute Abend) weg war. Aber das ist ja zum Glück auch nicht so wichtig.
Wie man der Überschrift (eventuell) entnehmen kann, geht es ja in 2 Tagen los. Und ich habe natürlich noch nicht einmal mit dem Koffer-Packen begonnen!! Das wird morgen ein sehr stressiger Tag... Morgen Mittag gehen meine Eltern, der Freund meiner Mutter, meine Oma und ich noch einmal zum Essen in mein "Lieblings-Restaurant". Und dann geht's auch schon fast nach Frankfurt ;).

Bye, Coralie xoxo

Freitag, 29. Juli 2011

4...

Da waren's nur noch 4... jetzt kommt endlich wieder mal ein Bild von meinem Maßband. Ich muss mich schon auf meine Zehenspitzen stellen, damit ich den nächsten Zentimeter abschneiden kann :))

Leider ist die Qualität wieder nicht so gut... Aber egal.
Bis dann. Coralie xoxo

Donnerstag, 28. Juli 2011

5...

Also ich kann noch nicht glauben, wie schnell die Zeit jetzt schon vergangen ist. Ich musste mich gestern, bzw. heute schon von den meisten meiner Freunde verabschieden. Ich hatte nämlich von gestern auf heute meine "going-away" Party (Abschiedsfeier heißt wirklich "going-away party"...). Zwei Freunde konnten leider nicht dabei sein, da sie schon im Urlaub sind. Es war echt lustig. Und ich muss mich bei ihnen nochmal für den schönen Abend und die tollen und kreativen Abschiedsgeschenke bedanken. :)) So schnell werde ich sie in den USA bestimmt nicht vergessen. Erstaunlicher Weise musste ich nicht heulen, als alle gegangen sind. Aber es ist ja auch kein Abschied für immer also...
Heute habe ich (ENDLICH!!!) das Fotoalbum für meine Hostmom fertig gestellt. Okay, noch nicht ganz. Ich muss noch zu ein paar Bildern etwas schreiben, aber ansonsten bin ich fertig. Ich glaube ich nehme mindestens 5kg Gastgeschenke mit. Relativ viel, wenn man bedenkt, dass ich nur zu einer alleinstehenden Frau mit Hund komme...
Wie der Titel dieses Blog-Eintrages vielleicht auch schon verrät, sind es jetzt nur noch 5 Tage!
Bis später mal. Coralie xoxo

Mittwoch, 27. Juli 2011

I need a Dollar!

Also ich habe jetzt, denke ich mal, genug Dollar-Scheine...



Ich finde ja, dass das Geld viel cooler aussieht als unseres... Hat aber auch ein bisschen Ähnlichkeit mit Spielzeuggeld aus "Das Spiel des Lebens". Trotzdem cooler :)
Und noch ein Bild, weil die Scheine so toll sind:





Übrigens, jetzt sind es nur noch 6 Tage! Bis dann. Coralie

Donnerstag, 21. Juli 2011

Noch 12 Tage Deutschland.

Ich merke schon, dass es nicht mehr lange dauert, bis es los geht. Seit Montag habe ich so ein Augenlidzucken. Kennt ihr das? Schlimm. Das nevt so sehr und ich glaube, dass das vor Aufregung kommt, obwohl ich das gar nicht so bewusst fühle, dass ich schon soo aufgeregt bin. Sehr schwer zu beschreiben. Außerdem kann ich (ich glaube auch seit Montag) nicht mehr richtig schlafen bzw. nicht mehr einschlafen. Ich liege dann mindestens eine Stunde wach im Bett und denke nach. Erst freue ich mich so, dass ich nicht schlafen kann und im nächsten Moment fange ich an zu heulen, ohne das ich weiß warum... Ich war, glaube ich, in meinem Leben noch nie so verwirrt. Ich hoffe das hört bald auf.
Jetzt erst einmal genug davon. Morgen habe ich meinen letzten Schultag. Endlich. Für die ersten beiden Stunden, in denen wir noch Unterricht haben, habe ich gerade Brownies gebacken. Schmecken sehr gut! :D Am Wochenende stelle ich mein Gastgeschenk (hoffentlich) zu Ende. Nämlich ein selbstgemachtes Fotobuch über "meine" Stadt, Schule etc. Dafür muss ich jetzt noch die passenden Fotos raussuchen...
Achja!! Ich habe meine ersten Dollars!! Noch ganz neu. Leider auch etwas größer  als die Euro-Scheine. D.h. das Geld passt nicht in mein Portemonnaie (keine Ahnung, ob ich das richtig geschriebn habe). Toll, ne?
Melde mich wieder, wenn's was neues gibt. Und dann auch wieder mit ein paar Bildern! :] Coralie xo

Montag, 11. Juli 2011

Will ich oder will ich nicht???

Das ist echt schlimm im Moment. Ich leide unter extremen Stimmungsschwankungen. Zum einen war es schon immer mein Traum gewesen, ein Schuljahr in den USA zu machen und außerdem steht jetzt schon alles fest. Ich habe meine Gastfamilie, mit der ich auch echt happy bin :), mein Flugtermin steht schon fest und, und, und.... Zum anderen will ich aber auch hier bleiben. Bei meinen Freunden, in der Stufe in der ich jetzt bin. Ich muss nämlich nach meinen 10 Monaten USA  in eine andere Stufe und das ist sch... nicht gut. D.h. ich werde nicht zusammen mit meinen Freunden Unterricht haben, was die ganze Sache mit der Schule einigermaßen erträglich gemacht hat, und, was meiner Meinung nach fast noch schlimmer ist, dass ich nicht mit ihnen das Abitur machen werde, was ich aber eigentlich schon will. Und dann, ich war wieder in der Phase "Ich will aber nicht weg!", schreibt mir meine Hostmom Gitte wieder eine total süße Mail. Und zwar ist sie schon total aufgeregt und dass sie sogar schon einen Ausflug mit ihren Freunden und deren Kindern nach Frisco (eine kleine Stadt in Colorado) plant. Danach war es dann ungefähr so: "Oh my God! Ich will unbeding hier weg und am besten gleich sofort!!!" Außerdem würde Abbrechen für mich auf gar keinen Fall in Frage kommen. Zum ersten, weil es zu teuer wäre und dann die ganze von mir investierte Zeit umonst gewesen wäre und zum zweiten wäre ich ziemlich bescheuert, wenn ich ca. 3 Wochen vor Beginn schon abbrechen würde, oder?

Jetzt erstmal noch zu dem, was so in der letzten Woche passiert ist:
Am Donnerstag war ich mit meinen Eltern bei der Sparkasse, um eine MasterCard zu beantragen, damit ich in den Staaten auch immer Geld zur Verfügung habe :). Was mich bei solchen Geschichten immer nervt, ist, dass meine beiden Elternteile mitkommen und ihr Einverständnis geben müssen. Da meine Eltern geschieden sind und, als Folge daraus, auch getrennt leben, kann das immer etwas schwieriger werden. Vor allem weil beide berufstätig und nicht unbedingt früh zu Hause sind. Aber and dem Tag hat zum Glüch alles geklappt :))
In der letzten Woche ist auch wieder Post von Xplore gekommen. Nämlich die Reiseunterlagen. Also ich meine jetzt den Treffpunkt am Flughafen in Frankfurt und sowas halt. Außerdem weiß ich jetzt auch ungefähr, was wir alles in New York machen werden. ;)
So, das war's wieder. Blöd, dass das wieder so'n Roman geworden ist. 'Ne Freundin von mir hat das letztens irgenwann auch schon gesagt und ich habe gemeint: "Das stimmt überhaupt nicht! Du hast dir bestimmt nur den ersten Eintrag angesehen..." Tja, und jetzt ist es wieder so lang... Viel Spaß beim Lesen, wünsche ich Euch! Vor allem dir, Isabel! :D Coralie xxx

Montag, 4. Juli 2011

Lang, lang ist's her...

..., dass ich hier 'was geschrieben habe. Aber das hole ich jetzt einfach mal nach:
Also: Erst einaml war ich ja am 22.06. im US-Konsulat in Frankfurt. Dass heißt ich habe zum ersten mal in meinem Leben amerikanischen Boden betreten!! :D Toll, oder? Auf jeden Fall war der Termin um 7.30 Uhr. Ich bin also um 4 Uhr aufgestanden, um 4.45 Uhr losgefahren und um ca. 7.00 Uhr angekommen. Übrigens, ich liebe es, so früh aufzustehen! Vor dem Konsulat musste ich mich in eine zum Glück noch nicht ganz so lange Schlange einreihen und vielleicht 10 Minuten warten (in der Zeit wurde kontrolliert, ob ich auch alle notwendigen Papiere mit hatte), bis ich dann zu dem ersten Schalter hingehen durfte, wo ich dann eine Nummer zugeteilt bekam. Dann an der nächsten Schlange anstellen. Dort wurde dann gefragt:" Haben sie irgendwelche Waffen oder waffenähnliche Gegenstände bei sich?" - "Ja, habe ich!" Okay, das habe ich natürlich nicht geantwortet... ;)
Nach ca. weiteren 10 Minuten an der frischen, kalten Luft (Ja, man stand immer noch draußen!!) wurden dann immer 5 Personen zur Sicherheitskontrolle rein gelassen. D. h. Jacken, Gürtel etc. ausziehen und Schmuck ablegen und was man da sonst noch alles machen muss, damit es ja nicht piept, wenn man durch dieses Kontrolldingenskirchen läuft. Ich hab all das wirklich gemacht. Und was passiert, als ich da durch laufe? Genau - es piept! Ich habe immer noch keine Ahnung warum. Als ich nämlich das zweite mal durchgelaufen bin, hat es das nicht. Naja, wenn man dann die Sicherheitskontrolle überstanden hat, musste man über einen etwas größeren Hof zum nächsten Gebäude laufen. Dort angekommen, gab es einen riesigen Raum (ok, er war nicht riesig, aber er war groß), wo ganz viele Stühle standen und ich glaube ungefähr 25 Schalter vorhanden waren. Auf einer Anzeigetafel standen die Nummer, die man ganz am Anfang bekommen hatte und die Schalter, zu denen dann die jeweilige Nummer gehen musste. Als ich mich hinsetzte, waren wir, glaube ich, bei Nummer 300. Ich war 311. Das ging ja eigentlich noch. Außerdem waren auch noch andere Austauschschüler da, mit denen man sich unterhalten konnte. Also war es auch nicht ganz so langweilig. Als ich dann endlich dran war, musste ich erst mal meine ganzen Unterlagen und meine Fingerabdrücke abgeben  und ein paar Fragen beantworten. Aber das war mehr wie eine Art Small-Talk "aufgebaut". D. h. wohin kommst du, warst du schon mal in den USA, wie alt bist du, wer bezahlt den Austausch... Zum Glück alles auf Deutsch. :) Danach musste ich mich wieder hinsetzten und noch mal warten, bis meine Nummer ein zweites Mal erschienen ist. Das Gespräch verlief nicht wirklich anders und das war's eigentlich auch schon. Ich konnte wieder raus gehen und nach Hause fahren. Alles in allem kann ich sagen, dass die Leute dort sehr nett waren und ich ca. 90 Minuten im und vorm Konsulat verbracht habe und ungefähr 85 davon Wartezeit war. :]
Mittlerweile ist mein Visum auch schon angekommen. ich kann eig. nur wiederholen, dass ich dieses Foto von mir hasse!!!
Am selben Tag haben mein Vater und ich auch schon meinen Koffer gekauft (sehr teuer!). Theoretisch hätte ich sogar wieder in die Schule gehen können, aber ich war ja für den ganzen Tag beurlaubt, also... hab ich das einfach mal gelassen ;)
Ansonsten gibt es nicht viel Neue. Ich habe jetzt meinem LC (Local Coordinator) eine Mail geschrieben, aber sie hat mir noch nicht zurückgeschrieben und diese Woche muss ich erneut zum Arzt um das Sportattest zu Ende ausfüllen zu lassen... So, das war's erst mal wieder! Bis dann! Coralie xoxo

Freitag, 17. Juni 2011

BAföG-Bescheid

Joa, wie vielleicht der Titel schon verrät, habe ich Post vom Studierendenwerk Hamburg bekommen und ich kann sagen, dass ich sehr zufrieden bin... :D Genaueres werde ich dazu jetzt nicht sagen. Wundert mich eigentlich, dass das so schnell gegangen ist. Denn man soll das 6 Monate vor Beginn des Auslandaufenthaltes beantragen und bei mir waren es noch nicht einaml 3 Monate. Aber egal... ;)
Und jetzt weiß ich zum Glück auch, wie ich am Mittwoch nach Frankfurt komme. Mein Vater bringt mich. Das heißt jetzt ich muss spätenstens so gegen 3 Uhr aufstehen, damit wir dann pünktlich um 7:30 Uhr dort ankommen! Na ob ich das schaffe?? Bin mal gespannt.
Nächste Woche Dienstag muss ich dann noch zum Arzt wegen dem Sportattest. Das wird bestimmt auch ganz toll... Und ich glaube, dann habe ich soweit alle formalen Dinge hinter mir. Yeah!! :P

Bis dann mal
Coralie

Sonntag, 12. Juni 2011

Peinlich, peinlich....

Ja, also, ich habe die Online-Application für mein Visum (hoffentlich richtig) ausgefüllt und abgeschickt, aber das schon am Donnerstag, nachdem ich ein Foto hab machen lassen. Das sieht so schrecklich aus!!! :s Naja, kann man nicht ändern... :) Auf jeden Fall habe ich dann am Freitag einen Termin gemacht...: Ich war wahrscheinlich die einzige, die so schlau war und nicht direkt die Nummer gewählt hat, die auf den Informationsblättern von meiner Organisation draufstand. Nein, ich mache sowas nicht. Warum einfach, wenn's auch umständlich geht?! Ich rufe erstmal bei dem Konsulat in Frankfurt an. Das war schlimm. Nicht unbeding, weil es auf Englisch war (und es war auf Englisch), sondern eher, weil ich nicht wusste was die Frau von mir wollte... Ich sage ihr natürlich erst warum ich anrufe. Dann einen kurzen Moment Pause und dann diktiert sie mir erstmal irgendeine Nummer (wie sich später herausstellte, war es die Nummer, die ich direkt hätte wählen müssen...). Ich wusste  gar nicht was ich damit machen sollte. Am Anfang wusste ich noch nicht mal, dass ich mir die aufschreiben sollte... Naja, dann hat ja zum Glück doch noch alles geklappt. Ich hab dann bei der vorher diktierten Nummer angerufen. Dieser Typ der da dran war (ich weiß auch nicht, wie er das geschafft hat), hat mich so verunsichert, dass ich erstmal gar nicht auf seine Frage antworten konnte, ob ich denn nun J1 oder F1 bin. (Achja, vorher hat er noch nach meinem Namen gefragt...Weder meinen Vornamen (ok, bei dem kann ich das verstehen) noch meinen Nachnamen, hat er verstanden. Wo bitte kommt bei dem Nachnamen "Schneider" ein "W" vor???) Ich bin J1, nur so zur Info, aber das wusste ich zu dem Zeitpunkt leider nicht mehr. Ich hab dann einfach gesagt, dass er mich unter J1 eintragen soll und habe instänig gehofft, dass es stimmt. Gott sei dank, habe ich das jetzt hinter mir. Mein Termin ist am 22.6. um 7.30 (!!) Uhr in Frankfurt. Jetzt muss ich nur noch gucken, wie ich dahin kommen soll...

Coralie xx

Dienstag, 7. Juni 2011

Visum.

JAA, ich melde mich endlich mal wieder!! ;) Also, heute sind die Visumsunterlagen gekommen.
Jetzt muss ich ein neues Foto machen lassen... mit folgenden Kriterien (jetzt kommt's!):
- das Foto muss genau 5x5cm groß sein
- das Foto darf keinen Rand haben
- der Kopf muss zwischen 2,5 und 3,5 cm groß sein
- das Foto muss farbig sein
- das Foto muss einen weißen Hintergrund haben
- das Foto muss den Antragsteller (in dem Falle mich) mit Vorderansicht zeigen
und zu guter Letzt...
- auf dem Foto müssen meine Ohren sichtbar sein!
Das war's auch schon. Mehr brauch ich für das Foto nicht... ABER ich brauche das Foto auch noch auf meinem PC, weil ich eine Online-Application ausfüllen muss, wo ich das Foto dann natürlich einfügen muss. Dabei gelten dann für das Foto nochmal andere Regeln. Es würde jetzt aber zu lange dauern, die auch noch alle aufzuzählen... ;)
Und wenn ich das Foto, die Application ausgefüllt und abgeschickt habe, muss ich einen Termin für ein Interview im Konsulat in Frankfurt vereinbaren. Ich versuche jetzt einfach das alles diese Woche fertig zu machen. Ich hoffe mal, dass ich das schaffe! :D

Achja, jetzt sind es nur noch 56 Tage!!!

Coralie

Samstag, 21. Mai 2011

Vorbereitungsworkshop.

Ja, also ich war heute bei dem Orientation Meeting in Köln. Es war echt cool. Hab da (natürlich) auch ein paar andere Austauschschüler kennengelernt, die alle sehr nett waren! :) Erst hab ich auch gedacht: "Was wollen die uns denn jetzt noch alles erzählen? Das wissen wir doch schon alles... Das wird bestimmt voll langweilig.". Dem war nicht so. Es war total unterhaltsam (wir mussten unter anderem singen und tanzen ;). Alle die da waren, werden wissen was ich meine...). Auch als wir dann die Vorträge gehört haben wurde einem nicht langweilig, weil das echt witzig gestaltet wurde.
Mehr fällt mir im Moment nicht ein... :D

Fazit:


Bis demnächst mal!
Co xx     

Mittwoch, 18. Mai 2011

Okaaay...

Also, das mit dem Hochladen von Bildern von dem Maßband alle 10 Tage hat leider nicht sooo gut funktioniert... Bin am Wochenende (am Samstag wären es 80 Tage gewesen, nur so zur Info...) ziemlich beschäftigt gewesen (ich war von Samstag bis Sonntag in Dortmund und hab das Spiel Dortmund gegen Frankfurt geguckt, was Dortmund übrigens 3:1 gewonnen hat(!!!)). Auf jeden Fall bin ich dann auch die letzten Tage nicht mehr dazu gekommen einen neuen Blogeintrag zu verfassen. Darüberhinaus ist meine Kamera wohl nicht mehr ganz in Ordnung und jetzt kann ich keine Bilder mehr machen!!! :( Darauf könnte ich im Moment ehrlich gesagt gut verzichten. Jetzt gibt es nämlich noch was, was ich mir kaufen "muss".
Und ich versuche jetzt noch Auslands-Bafög zu bekommen. D.h. ich muss jetzt innerhalb von wenigen Tagen sämtliche Formulare ausfüllen und abschicken. Das könnte etwas knapp werden, da meine Schule auch etwas ausfüllen muss und das dauert meistens ewig!!
Und ich muss noch zu so vielen Ärzten. Natürlich nur Kontrolluntersuchungen, ich will ja schließlich nicht 100$ für einen Arztbesuch ausgeben.
Und ich muss mich bis morgen entscheiden, welche Kurse ich weiter haben will (also in der Qualifikationsphase 1 & 2) und was davon Leistungskurs werden soll. (Ist zwar etwas unlogisch, dass ich wählen soll, obwohl ich nächstes Schuljahr überhaupt nicht da bin, aber egal...)
Und das ich das ja nicht vergesse zu erwähnen: Am Samstag ist Vorbereitungsworkshop in Köln angesagt! :D (Das war jetzt natürlich eine für Euch unheimlich wichtige Information ;)

Bis zum nächsten Mal (hoffentlich wieder mit Bildern...)
Coralie xx

P.S.: Es ist Absicht, dass das erste Wort jeden Absatzes (bis auf das des ersten) "und" ist...wollte ich jetzt nur mal so klar gestellt haben :)

Dienstag, 10. Mai 2011

55€ ?

Hab mal wieder Post von Xplore bekommen... Diesmal ging es um meine Versicherung. Ich hab wohl nur ein "Basispaket". Das heißt, wenn ich in den USA zum Arzt muss oder ich von der Apotheke ein Medikamt brauche, muss ich jedes mal 50-100$ zahlen!!!!... Jetzt wurde mir und meinen Eltern angeboten, eine Zusatzversicherung abzuschließen. Für 55€. Im Monat. Ich glaube, da gehe ich lieber das Risiko ein, einmal zum Arzt gehen zu müssen und 100$ zu zahlen, als ca. 550€ bezahlen zu müssen...
Okay... Das war's schon wieder.... :D

Bis dann
Co

Mittwoch, 4. Mai 2011

90...

Nur noch 90 Tage!!! Das ist unglaublich! Ich kann es immer noch nicht fassen. Ich werde jetzt alle 10 Tage wieder ein neues Bild von meinem Maßband hochladen. :D  (Ich entschuldige mich für die schlechte Qualität)
Ansonsten gibt es nichts neues. Naja, also die Anmeldung für das Vorbereitungsseminar ist jetzt abgeschickt. Ich werde am 21. Mai nach Köln gehen. Meine Gastmom und ich schreiben jetzt ungefähr jede Woche mind. 1 mal und ich freue mich jetzt schon sooooo sehr!!

Bis dann
Coraie xx

Und hier kommt das Bild:

Dienstag, 26. April 2011

Mein zweites Zuhause.

So, da ich jetzt ja weiß, wie man hier Bilder einfügt (was bei meinem alten Blog zu kompliziert war...), zeige ich euch, wo ich ab Augut 2011 leben werde:

Erstmal eine grobe Übersicht...


Das ist der Blick von Fort Collins auf die Rocky Mountains.


Meine Schule:


Weitere Bilder werden folgen...

Coralie xx

Montag, 25. April 2011

It's the final Countdown! ;)

Meine Mama hat heute zufälligerweise herausgefunden, dass es noch auf den Tag genau 99 Tage sind, bis ich nach New York fliege und hatte dann die geniale Idee, dass ich ein Maßband nehme und für jeden Tag weniger einen Zentimeter wegschneide... gesagt getan:

(Man beachte die Fotos daneben)

Leider ist meine Kamera nicht so gut...

So, und jetzt wird das Band jeden Tag einen Zentimeter kürzer! :) Ich werde ab und zu mal ein neues Bild hochladen.

Bis dann
Coralie xx

Samstag, 23. April 2011

Gastgeschenke?!

Ich beschäftige mich gerade eingehend mit der Frage: Was bringe ich meiner Gastmutter aus Deutschland mit?? Das ist echt schwierig. Zum einen, weil ich nicht genau weiß, was sie so mag und zum anderen weiß ich nicht, was es "da drüben" so alles gibt und was nicht. Ich hab mich mal in einigen Foren u.Ä. umgeschaut. Manche sagen, deutsche Schokolade, also sowas wie Lindt oder Kinderschokolade, und Haribo sollen total gut ankommen. Andere sagen, dass es das mittlerweile auch schon in den USA gibt. Und 'ne Kuckucksuhr will ich ihr ehrlich gesagt nicht schenken... Ich find' die Dinger schrecklich... :)
Naja, soblad ich etwas gefunden habe, werde ich euch informieren! :D

Lg Coralie

Es ist wunderschön ... NICHT!

Dienstag, 22. März 2011

Letzte Impfung.

Gestern musste ich zum Arzt um mich gegen Tetanus und Diphterie (ich hab keine Ahnung, ob ich das richtig geschrieben habe…) impfen zu lassen. Und so wie es scheint, war das die letzte!! Yeah! ;D
Endlich hab ich’s geschafft! Jetzt sind zumindest alle formalen Sachen erledigt. Der 2. August kann also kommen! :]
Bis dann
Coralie x